Beraterverzeichnis

Sie sind hier: StartseiteKrankenversicherungPflegeversicherung

Riester Rente Vergleich!

Pflegestufe 3 - Pflegeversicherung

Pflegestufe 3

In der Pflegestufe 3 zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung die höchsten möglichen Beträge für Pflegeleistungen. Doch auch wenn hierbei in einigen Fällen über 1500 Euro gezahlt werden, eine Kostendeckung ist selten gegeben. Das gilt insbesondere bei Heimunterbringung des Pflegestufe 3 Pflegefalls. Wer hier nicht womöglich als Sozialfall enden will, sollte unbedingt über die Absicherung durch eine private Pflegeversicherung nachdenken.

Die Pflegestufe 3 wird als schwerste Pflegebedürftigkeit definiert. Der Hilfebedarf der betreffenden Person ist dann laut Bundesgesundheits- ministerium so groß, dass er zu praktisch jeder Zeit gegeben ist und eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung benötigt wird. Wie auch bei den anderen Pflegestufen soll auch beim Pflegefall nach Pflegestufe 3 die hauswirtschaftliche Versorgung nötig sein. Der Zeitaufwand, der durchschnittlich pro Tag mindestens für die Pflege der Person nötig ist, muss bei 5 Stunden liegen. Dabei sollen mindestens vier Stunden auf die Grundpflege (Mobilität, Körperpflege, Ernährung) entfallen.

Mit der Anhebung der Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung zum 1. Januar 2010 sindauch die Leistungen für die Pflegestufe 3 erhöht worden. Für die teilstationäre Tages- und Nachtpflege sowie für die ambulanten Pflegesachleistungen sind nun bis zu 1510 Euro möglich. Das monatliche Pflegegeld, aber auch die Pflegevertretung durch nahe Angehörige bei der sogenannten Verhinderungspflege für bis zu höchstens 4 Wochen im Jahr, wurden ebenfalls erhöht und liegen jetzt bei 685 Euro. Handelt es sich bei der Pflegevertretung um eine andere Person als einen nahe stehenden Angehörigen oder ist für die pflegebedürftige Person eine Kurzzeitpflege nötig, so geht die Pflegeversicherung dafür laut Bundesgesundheitsministerium auch hier mit 1510 Euro in Leistung. Zusätzlich wurde anders als bei den anderen Pflegestufen die vollstationäre Pflege auf die monatliche Pauschalsumme von 1510 Euro angehoben.

Angesichts der Kosten, die gerade bei einem Pflegefall der Pflegestufe 3 für die Pflege anfallen, sind die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung oftmals nur als Hilfe anzusehen. Insbesondere bei Pflegefällen der Pflegestufe 3 soll die Notwendigkeit einer Heimbetreuung schonvon der Pflegekasse vorausgesetzt werden, doch werden die Kosten dafür bereits heute nicht annähernd übernommen. Hier stehen den Leistungen von 1510 Euro Kosten von oftmals 3000 Euro und mehr gegenüber. Gut, wenn dann eine private Pflegeversicherung leistet und damit den Eigenanteil des Versicherten reduziert oder gar übernimmt.

Pflegeversicherung Pflegestufen:
Pflegestufe 1 - Pflegestufe 2 - Pflegestufe 3

Benutzeranmeldung

PKV Banner
Newsletter

Easyfinanz24

Bleiben Sie aktuell informiert!