Beraterverzeichnis

Sie sind hier: StartseiteKrankenversicherungPrivate Krankenversicherung

Riester Rente Vergleich!

Auf was sollte man bei einem PKV Wechsel achten?

Vergleich anfordern

Wer sich dazu entschließt, einen PKV Wechsel zu vollziehen, kann dadurch unter Umständen eine ganze Menge Geld sparen, denn die Prämien der einzelnen Versicherungsanbieter weichen in der Höhe zum Teil sehr stark voneinander ab. Trotzdem sollte man in Bezug auf den PKV Wechsel einige Dinge bedenken, um später keine böse Überraschung zu erleben. Diese Punkte werden nun detailliert aufgezeigt, um dem potenziell wechselwilligen Versicherten eine Art Checklist mit auf den Weg zu geben.

Eine außerordentliche Kündigung ist nur in speziellen Fällen möglich

Um einen PKV Wechsel durchführen zu können, muss man sich nicht nur um die Suche nach einem neuen Anbieter kümmern, sondern auch die Kündigung beim alten Versicherer einreichen. Normalerweise ist eine solche Kündigung jedoch nur zum Ablauf des Versicherungsjahres und mit einer entsprechenden Kündigungsfrist durchsetzbar. Um von einem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen zu können, muss vorher entweder eine Beitragsanpassung oder eine Absenkung der Leistungen stattgefunden haben. Der Versicherer ist verpflichtet, den Versicherten einige Wochen über einen solchen Schritt schriftlich aufzuklären, so dass dieser dann zum Datum der Anpassung kündigen kann.

Vor der Kündigung sollte nach einem neuen Anbieter Ausschau gehalten werden

Um später nicht ohne Versicherungsschutz da zu stehen, ist es wichtig, dass man sich bereits vor der Kündigung nach einem neuen Anbieter umschaut. Hierzu ist ein PKV Vergleich sehr hilfreich, da er eine schnelle Übersicht über die Anbieter am Markt zur Verfügung stellt und man sich so wesentlich einfacher für eine bestimmte Private Krankenversicherung entscheiden kann. Hat man sich bei einem neuen Versicherer angemeldet, kann die Kündigung an die alte Versicherung versendet werden, was jedoch unbedingt innerhalb der Frist passieren sollte.

Es besteht das Risiko eine erneuten Gesundheitsprüfung

Ein PKV Wechsel kann jedoch auch Nachteile mit sich bringen, denn es ist durchaus möglich, dass der neue Anbieter wieder eine Gesundheitsprüfung erwartet, die bei neuen Krankheiten zu Beitragserhöhungen führen kann, die bei der alten PKV gar nicht mit in die Beitragsberechnung eingeflossen sind. Hier sollte man also vorsichtig sein, um später nicht noch draufzahlen zu müssen.

Benutzeranmeldung

PKV Banner
Newsletter

Easyfinanz24

Bleiben Sie aktuell informiert!