Beraterverzeichnis

Sie sind hier: StartseiteKrankenversicherungPrivate Krankenversicherung

Riester Rente Vergleich!

Wer kann sich privat versichern?

Vergleich anfordern

Grundsätzlich können alle Freiberufler, Künstler, Beamte, Ärzte und Selbstständige unabhängig von dem jährlichen Einkommen private versichern. Arbeitnehmer und Angestellte können dies nur, wenn sie von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreit sind. Um von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreit zu sein, muss das jährliche Einkommen aktuell über 48.150 Euro betragen.

Arbeitnehmer erhalten einen Zuschuss:

Wenn man als Arbeitnehmer/Angestellter über der gesetzlichen Versicherungspflichtgrenze liegt und in die private Krankenversicherung wechselt, erhält man von seinem Arbeitgeber wie in der gesetzlichen Krankenversicherung auch, einen monatlichen Zuschuss. Dieser beträgt die Hälfte der monatlichen Beiträge, jedoch bis zu einer maximalen grenze von aktuell 250,20 Euro pro Monat. Alles was darüber liegt, muss von dem Versicherungsnehmer eigenständig getragen werden. Für Beamte ist der Beitritt in die private Krankenversicherung meist die bessere Lösung:

Beamte, Richter und Abgeordnete sind in der Beihilfe, dass heißt das der Dienstherr teilweise die Krankheitskosten übernimmt. Je nach Bundesland, beträgt dieser Zuschuss zwischen 50-80%. Für diese Berufsgruppen ist die private Krankenversicherung die bessere Alternative, da der Dienstherr bei einer gesetzlichen Krankenversicherung keine Kostenerstattung übernimmt.

Benutzeranmeldung

PKV Banner
Newsletter

Easyfinanz24

Bleiben Sie aktuell informiert!